Theater träumt Schule – Wie ein Orchester eine Schule verändert

Veröffentlicht von am Nov 13, 2014
Theater träumt Schule – Wie ein Orchester eine Schule verändert

THEATER TRÄUMT SCHULE: Wir brauchen andere Bilder von der Schule und vom Lernen. Und wir brauchen Orte, an denen ihre Zukunft gedacht, diskutiert und auch geträumt werden kann. Welcher Ort wäre dafür geeigneter als das Theater?

Ein Zirkuszelt mit 1.000 Plätzen. Eine Stadtteiloper wird aufgeführt. 400 Schüler, Lehrer und Musiker wirken mit. Seit 2007 bewohnt das Orchester einen Teil der Bremer Gesamtschule Ost. Ein Orchester, das in New York ebenso gefeiert wird wie in Japan, inmitten einer Trabantenstadt aus den 70er Jahren. Kaum einer der Schüler spielte vor zehn Jahren ein Instrument. Ein Wunder? Dabei begann die Geschichte dieser Wohngemeinschaft damit, dass das Orchester Räume zum Üben suchte. Seitdem sind die Musiker da. Einfach da. Sie kamen ohne Auftrag und Absicht. Vielleicht liegt darin das Geheimnis dieser Erfolgsgeschichte. Denn „man ahnt die Absicht und ist verstimmt.“ (Goethe)Mit Albert Schmitt, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Einführung / Moderation Reinhard Kahl
Am 17.11. um 19:30 Uhr in der Spielhalle

Flyer zur Veranstaltung: 140925_theater-traeumt_schule_Orchester

Karten unter 089 / 233 966 00 www.muenchner-kammerspiele.de

 

Leave a Reply